LibreOffice

Wer nach einem OfficePaket sucht wird über Kurz oder Lang über LibrOffice stolpern. In diesem Beitrag erkläre ich dir wie du LibreOffice auch auf einem ChromeBook nutzen kannst.

Installation

Glücklicher Weise wird direkt von der „The Document Foundation“ ein AppImage zum Download angeboten. Ich empfehle dir das „Standard Fresh“ Image zum Download. Das beinhaltet alles was benötigt wird, inclusiver der Deutschen Sprache.

Wie du ein AppImage einrichtest habe ich dir in einem anderen Beitrag bereits erklärt.

LibreOffice Logos

LibreOffice im Menü

Leider liefert das AppImage beim ersten Start keine Menüeinträge mit. Das bedeutet du musst mit dem Befehl menulibre selber einen Eintrag anlegen.

Als erstes installierst du dir das Programm Menulibre mit dem Befehl: sudo apt install menulibre –yes. Danach kannst du, wiederum im Terminal, durch Eingabe von menulibre das Programm starten.

LibreOffice Eintrag mittels menulibre
menulibre Bildschirm

Wähle einfach eine Kategorie auf der linken Seite aus und starte durch Klick auf das Plus Zeichen einen neuen Eintrag. Gib einen Namen ein wenn du magst eine Beschreibung. Durch Klick auf das Icon kannst du auch eine Bild-Datei auswählen. Als letztes musst du noch mit dem Ordnersymbol am Ender der Command Zeile festlegen was genau gestartet werden soll. Es reicht da das AppImage auszuwählen. Wie du in dem Bild sehen kannst habe ich noch ein –nologo dahinter gesetzt. Das unterbindet das Startlogo.

Durch Klick auf das Pfeil-runter Symbol auf der oberen Leiste speicherst du deinen Eintrag ab. Es dauert normalerweise 2 bis 3 Sekunden bis der Eintrag in der Linux Gruppe auf deinem Startbildschirm erscheint.

Hast du alles richtig gemacht so kannst du jetzt durch Klick auf das Icon LibreOffice starten ohne ein Linux Terminal Fenster zu öffnen.

Mehrere Menüeinträge anlegen

Zusätzlich zu --nologo kannst du auch direkt durch einen weiteren Parameter eine der Anwendungen mit einem neuen leeren Dokument starten. So kannst du dir auch direkt Startmenü Einträge für jede App erstellen.

  • --writer erzeugt ein leeres Writer Dokument
  • --calc generiert ein leeres Calc Dokument
  • --draw erstellt ein leeres Draw Dokument
  • --impress legt ein leeres Impress Dokument an
  • --base generiert eine leere database
  • --global erstellt einen leeren Writer master (global) Dokument
  • --math erzeugt ein leeres Math Dokument (formula)
  • --web genriert ein leeres HTML Dokument

Sprache Einstellen

Nach dem ersten Start kannst du als erstes unter Tools -> Options ... die Sprache auf Deutsch ändern.

Deutsche Sprachenstellung i LibreOffice
Deutsche Sprachenstellung i LibreOffice

Die Spracheinstellung beinhaltet auch direkt die Rechtschreibprüfung.

Abschlußworte

Damit hast du auf deinem ChromeBook auch ein klassisches Officepaket zur Verfügung. Ich denke zwar das es nicht notwendig ist, da Google Anwendungen eigentlich alles abdecken. Aber sicherlich gibt es genug Gründe darüber hinweg zu sehen und ein slches Paket zu benötigen.

Ich hoffe in jedem Fall dir damit wieder ein Stück geholfen zu haben.

Gruß der – Lord CrazyMaker

Leave a Comment

Bitte akzeptiere die Datenschutzbedingungen um Kommentare zu Schreiben.