Hydrogen

In den letzten Beiträgen zur Audiobearbeitung habe ich dir bereits die wichtigsten Werkzeuge vorgestellt. Jetzt kommen wir so langsam zu Kür. Als erstes möchte ich dir ein Drum Maschine ans Herz legen. Jeder Song lebt von den Beats. Unsere Wahl fällt dabei auf Hydrogen. Hydrogen ist eine fortschrittliche Drum-Maschine für GNU/Linux, Mac und Windows. Sein Hauptziel ist es, professionelle und dennoch einfache und intuitive Pattern-basierte Drum-Programmierung zu ermöglichen.

Hydrogen Logo
Hydrogen Logo

Hydrogen Funktionen

Allgemein

  • Sehr benutzerfreundliche, modulare, schnelle und intuitive grafische Oberfläche basierend auf QT 5.
  • Sample-basierte Stereo-Audio-Engine, mit Import von Sound-Samples in den Formaten wav, au und aiff
  • Unterstützung von Samples in komprimierter FLAC-Datei.
  • Separate Kommandozeilen-Schnittstelle (h2cli)

Sequenzer und Mixer

  • Pattern-basierter Sequenzer, mit unbegrenzter Anzahl von Patterns und der Möglichkeit, Patterns zu einem Song zu verketten.
  • Bis zu 192 Ticks pro Pattern mit individuellem Pegel pro Event und variabler Pattern-Länge.
  • Unbegrenzte Instrumentenspuren mit Lautstärke-, Stummschaltungs-, Solo- und Pan-Funktionen.
  • Multi-Layer-Unterstützung für Instrumente (bis zu 16 Samples für jedes Instrument).
  • Sample-Editor, mit grundlegenden Cut- und Loop-Funktionen.
  • Time-Stretch- und Pitch-Funktionen über Rubberband-Cli.
  • Playlist mit Scripting-Unterstützung
  • Erweitertes Tap-Tempo
  • Director Window mit visuellem Metronom und Song-Positions-Tags
  • Zeitleiste mit variablem Tempo
  • Import/Export einzelner Patterns
  • Midi-Learn-Funktionalität für viele Gui-Elemente
  • Gleichzeitiges Abspielen mehrerer Patterns.
  • Möglichkeit, Song-Dateien zu importieren/exportieren.
  • Einzigartige Funktionen für Human Velocity, Human Time, Pitch und Swing.

Weitere Funktionen

  • JACK, ALSA, PulseAudio, PortAudio, CoreAudio und OSS Audio-Treiber.
  • ALSA-MIDI-, JACK-MIDI-, CoreMidi- und PortMidi-Eingang mit zuweisbarem Midi-In-Kanal (1..16, ALL).
  • Import/Export von Drumkits.
  • Exportieren des Songs als wav, aiff, flac oder Datei.
  • Song als Midi-Datei exportieren.
  • Song in das LilyPond-Format exportieren.

Hydrogen Installation

Leider gibt es zu Hydrogen kein AppImage. Zumindest habe ich keines gefunden das ich zum Laufen bekommen hätte. Daher installierst du Hydrogen am besten direkt aus den Paketquellen der Linux Sandbox. Dazu rufst du einfach den Linux Terminal auf gibst den nachfolgenden Befehl ein.

sudo apt install hydrogen* --yes
Hydrogen Installation
Hydrogen Installation

Und schon ist Hydrogen installiert. Es erscheint auch ein App Symbol mit dem typischen Pinguin zum Starten der Anwendung. Wie du aus dem ScreenShot entnehmen kannst werden auch gleich DrumSets und Effekte sowie die Dokumentation mit installiert. Leider ist sowohl die Anwendung als auch die Dokumentation nur in Englischer Sprache verfügbar.

Hydrogen Startbildschirm
Hydrogen Startbildschirm

Nach dem Startbildschirm (der auch gerne mal einfach Grau bleibt) wird die Anwendung gestartet. Im Menü kannst du direkt Demo-Sets laden um deine ersten Schritte mit der Drum Maschine zu machen.

Erster Start

Abschlussworte

Jetzt ist dein Audio Setup noch um eine weitere Anwendung reicher. Schick mir doch einfach mal deine Songs. Auch in den kommenden Tagen wird es mit den Audio Anwendungen weiter gehen, sei einfach mal gespannt.

Auf widerlesen – Lord CrazyMaker

Leave a Comment

Bitte akzeptiere die Datenschutzbedingungen um Kommentare zu Schreiben.