Heute wurde VS Code in der neuen Version 1.60.1 freigegeben.

Es gibt viele Updates in dieser Version, die Ihnen hoffentlich gefallen werden, einige der wichtigsten Highlights sind:

  • Automatische Spracherkennung – Die Programmiersprache wird beim Einfügen in VS Code erkannt.
  • Integrierte schnelle Einfärbung von Klammern – Schnelle Klammererkennung und Einfärbung für große Dateien.
  • Syntaxhervorhebung im Einstellungseditor – Umfangreiche Syntaxhervorhebung für Codeblöcke zur Einstellungsbeschreibung.
  • Benutzerdefinierte Darstellung von Terminal-Glyphen – Bessere Anzeige von Zeichen für Boxen und Blockelemente.
  • Festlegen von Debugging-Überwachungswerten – Ändern von überwachten Werten während einer Debugging-Sitzung.
  • Notebook-Verbesserungen – Markdown-Link-Navigation, schnelleres Rendering von großen Ausgaben.
  • JavaScript/TypeScript-Inlay-Hinweise – Inline-Hinweise für Parameternamen und -typen und mehr.
  • Gesperrte Editor-Gruppenvorschau – Behalten Sie ein bevorzugtes Editor-Layout bei, indem Sie die Editor-Gruppe sperren.
  • Aktualisierungen beim Testen von Python-Erweiterungen – Bessere Unterstützung für die Erkennung, Navigation und den Status von Tests.
  • Anleitung für Autoren von Web-Erweiterungen – Erfahren Sie, wie Sie Ihre Erweiterung für VS Code im Browser aktualisieren können.

Installation

In meinem ersten VS Code Beitrag habe ich die Installation als AppImage beschrieben. Die dort verwendete Quelle für das AppImage ist bereits aktualisiert. Also kann die Beschreibung einfach genau so durchgeführt werden.

Ein Update ist durch einfaches ersetzen des alten AppImage möglich.

ÄLTERE BEITRÄGE ZU ULTIMAKER CURA

  • VS Code 1.60.0 [UPDATE]

    Bereits im August wurde VS Code in der neuen Version 1.60.0 freigegeben. Es gibt viele Updates in dieser Version, die Ihnen hoffentlich gefallen werden, einige der wichtigsten Highlights sind: Automatische Spracherkennung – Die Programmiersprache wird beim Einfügen in VS Code erkannt. Integrierte schnelle Einfärbung von Klammern – Schnelle Klammererkennung und Einfärbung für große Dateien. Syntaxhervorhebung im Einstellungseditor – Umfangreiche Syntaxhervorhebung für Codeblöcke zur Einstellungsbeschreibung. Benutzerdefinierte Darstellung von Terminal-Glyphen – Bessere…


  • VSCode – Visual Studio Code (nicht nur) auf dem Chromebook

    Wer Software entwickelt braucht einen guten Editor. Wer nach einem Editor bzw. einer IDE (Integrated Development Enviroment) sucht stolpert schnell über Visual Studio Code aka VSCode. Bei Visual Studio Code handelt es sich um einen kostenloser Quelltext-Editor von Microsoft. Er ist plattformübergreifend entwickelt und basiert auf dem Framework Electron. Zu den Key Features gehört unter anderem Syntaxhervorhebung, Debugging, Autovervollständigung und Versionsverwaltung. Bis auf den Namen und das Logo hat VSCode nichts mit Visual Studio gemeinsam. Im Unterschied zu Visual Studio arbeitet VSCode nicht…


Viel Spaß – Lord CrazyMaker

Leave a Comment

Bitte akzeptiere die Datenschutzbedingungen um Kommentare zu Schreiben.